Kategorie: Dresden und Umgebung

  • Staring at the Pics

    Dirk hat heute seine erste Foto-Ausstellung eröffnet: In Dresden bei Linde-KCA, unten im Foyer, im ersten Stock und in der dritten Etage hängen insgesamt 40 bemerkenswerte Bilder. Gerade ist die Vernissage vorüber, und multimedial wie wir sind, gibt es hier die Bilder und da den Text der Rede zu den Bildern. Die Ausstellung ist zu […]

  • Dresden-Kalender: September 2005

    Dachlandschaften üben ihren eigenen Reiz aus – die von Schloss Pillnitz ganz besonders, weil sie erstens einen Hauch von Fernost ausstrahlt und sich zweitens ziemlich häufig vor gewitterblauem Himmel präsentiert. Freundlicherweise gehen diese Gewitter meistens so schnell wie sie gekommen sind. Alle Einträge zum Kalender 2005? Bitte! Ein kurzer Text zu Schloss Pillnitz? Gerne!

  • Kunst in Bärenstein

    Bärenstein im Erzgebirge ist eine Stadt, die nicht zu kennen nicht schlimm ist. Es ist, liebe Pisa-Kinder, übrigens die kleinste Stadt in Sachsen, was aber außer den ungefähr tausend Bärensteinern keiner weiß. Vielleicht war sie es ja auch nur und das Schild auf dem Markt und die Titelzeile der Webseite sind nicht aktuell, denn seit […]

  • 12. August: It’s Raining…

    Heute vor drei Jahren war, mit Verlaub, ein ziemliches Mistwetter. Es hatte seit Sonntag Nachmittag in Dresden geregnet, den ganzen Montag über. Ich fand’s nur doof und stellte am Nachmittag mit iTunes eine CD zusammen: 50 Titel rund um Scheißwetter. Abends fuhren wir mit einem Freund in die Neustadt ein Restaurant testen. Von der Flutkatastrophe […]

  • Dresden-Kalender: August 2005

    Das Welt(kultur)erbe Dresden bezieht sich ja ausdrücklich auf das Elbtal. Auch wenn die Elbe im August 2002 der Stadt böse mitgespielt hat – normalerweise strömt der Fluss doch eher brav durch die Stadt. Vom neuen Kongresszentrum aus hat man einen guten Blick, den besseren von der direkt dran vorbe führenden Marienbrücke (und, by the way, […]

  • Dresden-Kalender: Juli 2005

    Glatt wie ein Spiegel gibt sich die Elbe nicht so oft, so dass sich Schloss, Hofkirche und Augustusbrücke nicht immer so nett im Fluss wiederfinden. Die Hofkirche ist das Gegenmodell zur (protestantischen) Frauenkirche. Friedrich August II. holte zum Bau den italienischen Architekten Gaetano Chiaveri, der sich seine Bauleiter ebenfalls aus Italien mitbrachte. Nicht weniger als […]

  • Der Himmel über Dresden

    Wolken sind schön – wenn nur genug blau dazwischen vorlugt! Derzeit gestaltet sich der Himmel über Dresden überaus freundlich, so dass einem Sonntagnachmittagspaziergang nichts mehr im Wege steht. Neben dem Wolkenbild gibt es übrigens noch ein etwas abenteuerliches experimentelles – mit einfach vors Objektiv gehaltenem Uralt-Weitwinkelvorsatz. Es fischaugt aber dennoch schon ganz hübsch – ein […]

  • Elbhangfest (1): Pillnitz

    Das letzte Wochenende im Juni ist ein fixer Termin im Dresdner Kalender: Elbhangfest. In diesem Jahr nun schon zum 15. Mal – und immer wieder die gleiche Diskussion vorab: Heh, das ist ein Volksfest – und soll Eintritt kosten? Acht Euro (im Vorverkauf)! Und das Band soll drei Tage an der Hand bleiben – iiiihhh! […]

  • Welt(kultur)erbe Dresden

    Vor knapp einem Jahr von der Unesco gewählt (wir berichteten), heute gekürt: Dresden ist nun wirklich erklärtes Welterbe und Weltkulturerbe zugleich. Der erste Titel bezieht sich auf die unvergleichliche Landschaft, der zweite auf das, was die Menschen hier aus ihr gemacht haben. Unser diesjähriger Dresden-Kalender hat ja auch das Weltkulturerbe zum Thema und beleuchtet jeweils […]

  • The Longest Day Project (8)

    Stadtführungen sind das Hobby von Birgit. Gerade weil sie nicht davon leben muss, geraten sie gut, sind locker und unverkrampft. Besonders Spaß machen sie, wenn das Programm eher unkonventionell ist: Ein Stündchen Spaziergang vom Hotel in der Neustadt durch das sehenswerte Barockviertel, dann an die Elbe und über die Augustusbrücke, die Brühlsche Terrasse entlang zur […]