Kategorie: Persönliches

  • Cook it again, babe…

    Nach dem Erfolg des ersten Kochabends ist heute nun in Folge zwei ein feines dreivier-Gang-Essen angesagt. Vorspeise: Lammfilet mit zweierlei Spargel Suppe: Spargelsuppe (fiel mir gerade noch ein, wo doch Kochwasser übrig ist!) Hauptgericht: Auf der Haut gebratene Dorade mit Safran-Risotto und Leipziger Allerlei Dessert: Mousse au Chocolat Die dazu passenden Weine sind auch schon […]

  • Grillen 05

    Beinahe hätte ich schon vergessen, wie es ist, nach Buchenholzrauch zu stinken, vom Winde verwehte Asche im Weinglas wieder zu finden und den köstlichen Geschmack kanzerogen geschwärzten Fleisches zu probieren. Heute haben wir nun unter blauem Himmel und bei kaltem Wind auf der Dachterrasse spontan den Grill hervorgeholt, alles ratzfast vom Staube befreit und die […]

  • Wenn Männer kochen lernen…

    Am Anfang argumentierte Axel: Wenn Männer kochen können, haben sie bei Frauen einen Stein im Brett. Und immer Fertigsuppen seien genau so langweilig wie permanentes Besuchen von Feinschmecker-Restaurants – obwohl die schon ganz schön nett sein könnten. Wie wäre es denn, meinte er, wenn wir zusammen einen Kochkurs arrangieren könnten? Gute Idee! Gestern trafen sich […]

  • Danke, Holle und Petrus!

    Nur so, da es ja sonst keine(r) zu würdigen weiß: Andernorts hört man auf mein Gemecker! Einen Tag nach dieser Veröffentlichung wurde es war. Nun sind es morgens um neun schon sechzehn Grad, mal scheint die Sonne, mal frühjahrsregnet es sanftwarm – insgesamt genau so, wie es sein muss. Martin hat es auch schon entdeckt, […]

  • Wladimir Kaminer umsonst aufs Ohr

    Wladimir Kaminer ist ein wunderbarer Autor und ein genialer Vorleser. Während ich schon das eine oder andere Audiobuch im iTunes Shop oder bei Audible gekauft habe, kommt Kaminer mit seinem unvergleichlichen Russendeutsch (ok, unser Sandwich Artist Alexander klingt ähnlich, also nicht unvergleichlich, sonern eher bemerkenswert!) jetzt jeden Donnerstag umsonst aufs Ohr: Sein „Lexikon der deutschen […]

  • Hej, Du, Petrus! Hallo Frau Holle!

    Könnt Ihr beiden Euch nicht einmal von hinnen trollen? Langsam nervt’s, die Sache mit Schnee und Winter und so. Frühlingsgefühle wollen kommen, da passt die Kälte nicht! Und mal ehrlich – immer mal antauen und dann wieder überfrieren lassen – das ist doch ein Deal mit der Karosserie-Reparatur-Branche, oder? Gefällt mir kein bisschen! Seht Euch […]

  • Mr. Harris‘ Bomb

    Britischer Humor kann manchmal sehr trocken sein, walisischer ist es offensichtlich immer. Alan Harris, Waliser in Deutschland, Segelfluglehrer und als Pädagoge bei der Jubi Juist, hatte gestern Abend zu einem Glas bürgerlichen Rotweins geladen. Das Haus zwischen den Dünen birgt manche Erinnerung an die walisische Heimat – unter anderem steht eine Brandbombe im Schrank. Ok, […]

  • Aufsandende Winde

    Wenn der Wind aus Osten pfeift, hat man ihn bei einer Inselumwanderung entweder von vorne oder von hinten. Letzteres ist eindeutig angenehmer, bei der anderen Variante lernt man Dehmut und Schweigen: Jedes Wort ist zuviel und führt zu Sand im Mund. Also Klappe halten und den Kopf gesenkt! Bei Rückenwind kann man aufrecht sehen und […]

  • Schnee auf Juist

    Eingeschneit sind wir noch nicht – aber Schnee auf der Insel ist schon eher selten. Die Insel bekommt ihren eigenen Reiz – zwei Bilder, zufällig fast vom gleichen Standpunkt (wenn auch mit unterschiedlicher Brennweite) aufgenommen, zeigen das.

  • Unterwegs mit Rico und Mandy

    Zu den vielen Dingen, die nach dem Fall der Mauer nicht genug gewürdigt wurden, gehört aus Westlersicht die Bereicherung der Namen, die man Kindern geben kann – nein: geben muss. Die geballte Häufung von Jaqueline (gesprochen: Jacke-line), Sandy, Cindy, Mandy, Enrico, Kevin, Henry und René (gesprochen: Räneeee)östlich der Elbe offenbart doch, wieviel Weltoffenheit durch Namensgebung […]