Dresden-Kalender 2005: Dezember

Mittelalterlicher Adventsmarkt im Stallhof – Dresdens schönster Weihnachtsmarkt, oder? Mit ohne elektrischem Licht, mit Badezuber, mit einem Traum von Toilette nebst dazu gehörendem Geldeintreiber („Fühlt Ihr Euch nicht erleichtert?“), mit gutem Essen und zauberhaftem Glühwein – ach was sag ich: Ich geh jetzt hin 🙂 Und nun der monatliche Service: Alle Einträge zum Kalender 2005… Dresden-Kalender 2005: Dezember weiterlesen

571. Striezelmarkt

Ein Bild bei Flickr von Ulrich van Stipriaan. Man sagt, es sei der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Millionen (echt: zwei in etwa!) kommen, sich ihn anzusehen. Dabei ist er nur alt, gar nicht unbedingt der schönste, den Dresden zu bieten hat. Heute hat er angefangen, bis zum 24. Dezember ist er täglich geöffnet.

Dresdner Stollen

Ein Bild bei Flickr von Ulrich van Stipriaan. Heute war Backtag: Stollen (mal wieder viel zu spät – aber da am kommenden Wochenende das Güttler-Konzert in Ladbergen ist, kommen wir sowieso erst am zweiten Advent dazu – und da reicht die Ruhezeit) und Pfefferkuchen. Das Stollenrezept steht seit einigen Jahren bei den STIPvisiten, so dass… Dresdner Stollen weiterlesen

Der erste Schnee

Ein Bild bei Flickr von Ulrich van Stipriaan. For the records: Heute beim Wachwerden lag Schnee auf den schrägen Dachfenstern. Auf dem Dach auch. Mittlerweile ist er hier schon wieder geschmolzen, wo es etwas höher ist, liegt er noch. Kalt ist es dennoch – es kann Weihnachten werden! Die anderen Bilder des Morgens. Bei der… Der erste Schnee weiterlesen

Klingeln zwecklos РAber L̦btau ist ganz anders!

Ein Bild bei Flickr von Ulrich van Stipriaan. Der Dresdner Stadtteil Löbtau hat nicht den besten Ruf – ein Arbeiterviertel mit reichlich unansehnlichen unrestaurierten Gebäuden entlang der Hauptverkehrsadern. Pustekuchen: Bei einem ausgedehnten Sonntagsspaziergang haben wir ein ganz anderes Löbtau kennen gelernt, gleich hinter den merkwürdigen Häusern (die es natürlich auch gibt, aber eben nicht nur).… Klingeln zwecklos – Aber Löbtau ist ganz anders! weiterlesen

Dresden-Kalender 2005: November

Loschwitz und Blasewitz – heute durch das Blaue Wunder verbunden – waren noch vor etwas mehr als hundert Jahren Vorstadt-Dörfer mit einer Fährverbindung. Das Fährhaus in Loschwitz mit wunderbaren Details verfiel in den vergangenen Jahren immer mehr, jetzt scheint es rekonstruiert zu werden. An den Fensterläden und anderer Hausverzierung konnte man ablesen, wovon man im… Dresden-Kalender 2005: November weiterlesen

Am Abend der Weihe

Ein Bild bei Flickr von Ulrich van Stipriaan. Um Mitternacht war noch jede Menge los rund um die Frauenkirche. Sie soll bis um fünf Uhr morgens geöffnet sein.

Kuppelblick

Ein Bild bei Flickr von Ulrich van Stipriaan. Nach dem ersten Orgelkonzert am Weihetag aufgenommen: Ein Blick nach oben – man erkennt, dass es zwei Kuppeln sind!