„Liebe Frau Bundeskanzlerin Merkel, lieber Herr Minister Seehofer,

leider kann ich seit geschlagenen 7,25 Stunden nicht dazu beitragen, daß Sie von mir als Unternehmerin Steuern erhalten können.

Aufgrund des Absatzfondsgesetzes (wir führen jährlich so um die 25,– bis 30,– Euro !!! in diesen Fonds ab) befindet sich seit den o.a. Stunden ein Prüfer in meinem Haus, der uns darin hindert unsere Arbeit zu tun. Es geht sogar soweit, daß bereits zwei Kunden erbost bei meinem Geschäftspartner in Düsseldorf anriefen, weil sie nichts bei uns bestellen können.“

(Original plus mehr: „Der Walther“ Weblog.)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein