Wegen ungünstiger Witterung…

Ungünstige Witerung...

In Weimar, wenn man auf dem Parkplatz des Hotel Elephant steht, wird man an ein köstliches Tucholsky-Zitat erinnert: „Wegen ungünstiger Witterung fand die deutsche Revolution in der Musik statt.“ Es steht, vom Hotel zu lesen, an der Wand der Musikhochschule und ist Teil eines Projekts, das sich über sonst kahle hässliche Wände in der ganzen Stadt zieht.
Wegen ungünstiger Witterung sah es gestern auch hier anders als geplant aus: Statt Teil 2 über das Elbhangfest zu schreiben – was ja einen Besuch vorausgesetzt hätte -, fand ein Gewitter statt. Und zwar kurz vor dem geplanten Aufbruch. Es kündigte sich an, indem es eine kräftige Windböe schickte, die leicht geöffnete Dachfenster weit nach oben öffnete, weswegen sich zwei Türen gleichzeitig bemüßigt fühlten, vehement zu zu schlagen, was wiederum ein Bild von Goran Djurovic veranlasste, erschrocken von der Wand zu fallen. Dem Fußboden ist nichts passiert, das Bild hat entrahmt. Ähnlich ließ sich ein Krug gehen, der nun nicht mehr mit Wasser gefüllt werden möchte und statt dessen die antike Scherbe gibt.
Ansonsten hat sich das Wetter gebessert, der Elbhang wartet…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein