Advents(kalender)zeit

Adventskalender kommen alle Jahre wieder so sicher wie die Filmschnipsel zwischen der Werbung. Vor Jahren hatte ich bei den STIPvisiten ja auch mal einen gemacht – aber dieses Jahr wird das nichts. Deswegen muss man ja nicht gleich auf UVS im Advent verzichten! Das gibt es beispielsweise auf der eBook Bibliothek einen kostenlosen Adventskalender: „24… Advents(kalender)zeit weiterlesen

Lysistrate

Schule kann auch Spaß machen. Am Dresdner St. Benno-Gymnasium beispielsweise sieht man es, wenn die Theater-AG ihr Sommerstück aufführt. Dieses mal: Lysistrate von Aristophanes. Hatte ich noch nie gesehen, obschon erstmals 411 vor Chr. in Athen aufgeführt – also Zeit genug wäre gewesen. Es war köstlich, weil erstens mit viel Jetztzeitanspielungen (vor allem in den… Lysistrate weiterlesen

Dauerbildung

Jetzt und von nun an 61 Werktage lang zweimal täglich auf MDR Figaro (Live Stream): Gerd Westphal, gebürtiger Dresdner, liest Thomas Manns „Buddenbrooks – Verfall einer Familie“. Sendungen 6.6. bis 29.8., 9:05 Uhr und 19:05 Uhr

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Literatur

Wladimir Kaminer umsonst aufs Ohr

Wladimir Kaminer ist ein wunderbarer Autor und ein genialer Vorleser. Während ich schon das eine oder andere Audiobuch im iTunes Shop oder bei Audible gekauft habe, kommt Kaminer mit seinem unvergleichlichen Russendeutsch (ok, unser Sandwich Artist Alexander klingt ähnlich, also nicht unvergleichlich, sonern eher bemerkenswert!) jetzt jeden Donnerstag umsonst aufs Ohr: Sein „Lexikon der deutschen… Wladimir Kaminer umsonst aufs Ohr weiterlesen

Gute Günter

Günter heißen sie beide, charismatische Alte sind sie auch (sorry, Günter): Günter Grass, Jahrgang 1927, und Günter Sommer, den sie „Baby“ nennen, obschon als Jahrgang ’43 ebenfalls aus dem Gröbsten heraus, haben sich nicht gesucht und doch gefunden. Gestern Abend gaben die beiden einem vollen Audimax voller Dresdner das Vergnügen eines „betrommelten Sprachvergnügens“ (G“B“S). „Mein… Gute Günter weiterlesen

Chinesische Mauer

Keine leichte Kost, die sich die Schülerinnen und Schüler des Dresdner St. Benno Gymnasiums da vorgenommen haben: Die Chinesische Mauer von Max Frisch. Heute war Premiere, Sonnabend/Sonntag (26./27.) gibt’s weitere Aufführungen. Das Bild zeigt eine Szene mit Jakob Müksch (thronend) als Kaiser von China, Friederike Schubert (ihm zu Füßen) als „Der Heutige“ und Katharina Fitzthum… Chinesische Mauer weiterlesen

Über Arbeit.

George Orwell, 1937, über die Frage, was Arbeit sei: „In Wahrheit verhält es sich so, daß der Mensch, wenn er nicht gerade ißt, trinkt, schläft, mit jemandem ins Bett geht oder sich unterhält, Spiele spielt oder einfach herumlungert – und diese Dinge können nun einmal kein Leben füllen –, die Arbeit braucht und sie gewöhnlich… Über Arbeit. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Literatur